Wie schon im vergangenen Jahr waren die Limmat Sharks vom 04.-06.12.2015 beim internationalen Schwimmmeeting in Karlsruhe dabei und beschenkten sich selber vorweihnachtlich mit guten Resultaten. 676 Teilnehmern aus 51 Vereinen gingen mit über 3400 Meldungen an den Start . Von den Limmat Sharks waren dabei insgesamt 32 Sportler aus der Elite- Regional- Jugend- sowie Juniorenmannschaft aufgeboten.

Das Ziel der Limmat Sharks war es,  die Kurzbahnbestzeiten der vergangenen Wochen zu bestätigen und auch erste Limiten für die offene SM und Jugend SM zu schwimmen.

Am Freitag standen ersteinmal nur die Langstrecken auf dem Plan. Hier starteten nur einige wenige unserer Schwimmer. Dennis Neff konnte sich mit einer beherzten Leistung um 22:15 Uhr über 1500 Freistil in das Jugend VM Team der Sharks schwimmen. Der Großteil der Gruppe hatte an diesem Abend jedoch frei und durfte  nach dem Einschwimmen mit Trainer Frank Trettin auf den Karlsruher Weihnachtsmarkt.

Am Samstagmorgen ging es dann für das gesamte Team mit den Wettkämpfen los.
Nach dem Einschwimmen und einem beeindruckenden „GO SHARKS –Schlachtruf“ ging es auf Bestzeitenjagd. Die Stimmung unter den Schwimmern aus den verschiedenen Teams war hervorragend und alle unterstützten sich vorbildlich vor ihren Starts.

Viele Schwimmer, gerade der Jugendmannschaft, konnten große Leistungssprünge verbuchen und ihre Kurzeitbestzeiten pulverisiert und sogar schon erste Limite für die im Sommer stattfindenden Jugendschweizermeisterschaften erzielen. Auch am Sonntag wurde trotz frühem Wettkampfstart nahtlos an die Leistungen des Vortages anknüpfen.

Herrausragender Schwimmer mit 5 Schweizerjahrgangsrekorden war Paul Niederberger. Der erst 11 Jährige konnte über 400 Freistil, 50/100/200 Rücken und auf 200 Lagen die alten Bestmarken unterbieten und sich in die Schweizer Rekordbücher eintragen.

Für die meisten ein guter Auftakt für die nun anstehende Langbahnsaison. Das nächste Highlight für die Sharks wird dann das eigene Meeting, der Internationale Hallenjugdendtag, in Oerlikon am 16.-17.01.2016 sein.

Alle Medaillengewinner im Überblick:

  • Aline Franck (1999): Silber 100 Delfin
  • Seraina Fürholz (2002): Silber 100 Rücken und 100 Delfin, Bronze 100 Freistil
  • Jeop Hoogerwerf (2002): Gold 200 Rücken und 200 Delfin, Silber 100 Delfi und 400 Lagen, Bronze 100 Rücken
  • Fabio Isteri (1999): Silber 200 Freistil und 200 Lagen, Bronze 100 und 800 Freistil
  • Sinan Rüegg (2000): Gold 200 Brust
  • Andy Schär (1999): Silber 200 Delfin
  • Sebastian Bättig 2001: Gold 100 Brust, Bronze 200 Rücken
  • Tamara Graf (2000): Bronze 200 Rücken
  • Stefania Miksa (2001): Bronze 400 Lagen
  • Tamara Schaad (2002): Gold 200 Delfin, Bronze 100 Delfin
  • Paul Niederberger (2004): Gold 100 Delfin, Silber 200 und 400 Freistil, Bronze 100 Freistil und 100 und 200 Rücken sowie 200 Lagen
  • Julia Ullmann (2005): Silber 100 Brust