Vom 20.-23.07.2017 fanden in Tenero die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen statt. Die Limmat Sharks aus Zürich können sich über die erfolgreichsten Meisterschaften ihrer Vereinsgeschichte freuen. 43 Teilnehmer, 147 Bestzeiten und 47 Medaillen sind die Bilanz des vergangenen Wochenendes. Insgesamt 26 Schweizer Meistertitel gingen nach Zürich. 

Unter dem Motto „Your only Limit is You“ waren die Sharks mit einem der grössten Teams bei dieser NSM vertreten. Trotz der vier intensiven und anstrengenden Wettkampftage bei sehr sommerlichen Temperaturen in Tenero (Tessin) überzeugten die Sharks auf ganzer Linie. 149 neuen Bestzeiten, zahlreichen Finalteilnahmen und 47 Podestplätze, sowie eine tolle Stimmung im Team prägten diese Meisterschaften.

47 Medaillen (26x Gold / 11x Silber / 10x Bronze) bedeuten am Platz 1 im Medaillenspiegel vor den Teams vom Schwimmclub Aerefisch und Montreux Natation. Gleichzeitig war dies auch das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte bei Schweizer Nachwuchsmeisterschaften.

Herauszuheben sind dabei die Leistungen von Juniorenschwimmer Quirin Rusch (2003), der mit 10 Goldmedaillen auch der erfolgreichste Nachwuchssportler der Meisterschaften wurde. Über 100m Freistil (0:53.97) und 200m Freistil (1:57.82) unterbot er zudem die Nationalkaderlimte für die kommende Saison.

Nationalkaderlimte schwamm auch Jugendschwimmerin Annina Grabher (2004) über 100m Delphin in 1:05.35, Eliteschwimmern Sinan Rüegg (2000) über 400m Lagen (4:31.68) sowie Maxwell Seidel (2001) über 200m Lagen (2:07.98).

Ein weiteres Highlight war das Staffeltrippel der Jungenstaffel, die sowohl über 4x100m Freistil, 4x100m Lagen als auch 4x200m Freistil Schweizer Meister wurden.

Die Trainer Felix Weins (Junioren) und Frank Trettin (Jugend) ziehen eine äusserst positive Bilanz. Diese Resultate sind nur durch eine konsequente Planung und innovatives Training möglich, was bei den Limmat Sharks seit Jahren praktiziert und verfeinert wird. Mit dem Hallenbad Oerlikon und vielen Schulbädern hat der Verein eine gute Infrastruktur für den Nachwuchs- und Leistungssport in Zürich. Mit 4 Profitrainern und einem professionellen Umfeld bietet der Club eine gute Grundlage für den späteren Hochleistungssport.

Telegramm

Alle Einzelmedaillengewinner im Überblick

Niki Bischof (2002)Siber200m Rücken(2:17.01)
Jakob Grundbacher(2001)Gold100m Freistil(0:53.97)
Silber100m Rücken(1:01.77)
Joep Hoogerwerf (2002)Gold100m Rücken(1:01.92)
Gold200m Rücken(2:13.39)
Bronze200m Lagen(2:20.68)
Bronze400m Lagen(4:58.16)
Tim Hoogerwerf (2000)Bronze400m Lagen(4:43.00)
Fabio Isteri (1999)Silber1500m Freistil(16:21.72)
Silber400m Lagen(4:37.41)
Sinan Rüegg (2000)Gold100m Brust(1:05.72)
Gold200m Brust(2:20.35)
Gold400m Lagen(4:31.68)
Silber200m Lagen(2:08.50)
Quirin Rusch (2003)Gold100m Freistil(0:54.05)
Gold200m Freistil(1:57.82)
Gold400m Freistil(4:15.21)
Gold100m Rücken(1:01.89)
Gold200m Rücken(2:16.40)
Gold100m Schmetterling(1:00.65)
Gold200m Lagen(2:16.08)
Maxwell Seidel (2001)Gold100m Brust(1:06.62)
Gold200m Brust(2:23.48)
Gold100m Schmetterling(0:57.75)
Gold200m Schmetterling(2:07.14)
Gold200m Lagen(2:07.98)
Annina Grabher (2004)Gold100m Freistil(1:01.43)
Gold100m Schmetterling(1:05.35)
Gold200m Schmetterling2:28.75)
Bronze200m Lagen(2:32.31)
Helena Harrison (2004)Gold200m Rücken(2:28.10)
Gold200m Lagen(2:30.40)
Bronze100m Rücken(1:11.31)
Bronze100m Schmetterling(1:09.45)
Chiara Lazopoulos (2005)Silber400m Freistil(4:48.76)
Bronze100m Freistil(1:04.92)
Bronze100m Schmetterling(1:14.42)
Bronze200m Lagen(2:39.12)
Larissa Rusch (2001)Bronze400m Freistil(4:39.35)
Bronze800m Freistil(9:36.56)
Meret Walt (2001)Silber100m Rücken(1:07.47)
Silber200m Rücken(2:25.70)

 

Alle Resultate