SV Limmat

Schwimmverein Limmat Zürich

arenaMain Sponsor:
ARENA-International


Zurück | Back: Home | Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice

Nützen Supplemente im Schwimmen etwas?

1. Juli 2004

Do supplements have a beneficial effect for swimming?

1 July 2004


Von / By Felix K. Gmünder

© Felix Gmünder, Schwimmverein Limmat Zürich

Zusammenfassung

Eisen, Carnitin, Mineralsalze, Antioxidantien, Vitamine usw., haben keine leistungssteigernde Wirkung, wenn der Athlet, die Athletin genug und gesund isst.

Einen möglichen Nutzen hat Kreatin für Kraft- und Schnellkraftdisziplinen (Sprints).

Deutlich leistungssteigernd ist eine genügende Zufuhr von Kohlenhydraten, am Besten schon während des Trainings, spätestens unmittelbar danach. Kohlenhydrate gehören nicht zu den Supplementen, sondern zum normalen Speiseplan. Aber viele Athleten weisen in ihrer Diät ein Defizit auf, und der Nutzen in Bezug auf die Leistungsfähigkeit ist frappant und mehrfach bewiesen.

Abstract

Iron, carnitine, minerals, antioxidants, vitamins, etc. do not have an effect on performance if the athlete eats enough healthy food.

Creatine has a likely beneficial effect in Sports that require high power output such as in sprints.

The sufficient supply of carbohydrates that should begin immediately after or even better during exercise is paramount. Actually, carbohydrates are not a dietary supplement but part of the base diet. Many athletes are undernourished, however, and the beneficial effect of carbohydrates is stupendous and has been proven many times.

Einleitung und Vorgehen

Fragestellung: Die sich immer wieder stellende Frage ist, ob Vitamine, Spurenelemente, Antioxidantien und andere Nahrungsergänzungsmittel leistungsfördernd sind. Auch im Schwimmen werden Supplemente nach dem Motto "nützt es nichts, schadet es nichts" oder "je mehr, desto besser" konsumiert.

Was ist ein Supplement? Als Supplemente oder Nahrungsergänzungsmittel werden Verbindungen bezeichnet, die zusätzlich zurErnährung dem Körper von aussen zugeführt werden. Supplemente sollen nicht über längere Zeit und ohne Beratung durch eine Fachperson eingenommen werden. Grundsätzlich sind die Prinzipien einer gesunden Ernährung auch von Sport Treibenden zu beachten. Eine Einnahme von Supplementen kann in keinem Fall eine falsche oder unausgewogene Ernährung ausgleichen [Quelle: Dopinginfo.ch].

Mehr Schaden als Nutzen? Die meisten Leute nehmen an, dass die Vitamine A, B, C oder D oder Eisen, Selen, Mangan, Fischöl, Ginseng, Ginkgo und Anderes, das geschluckt wird, durch die Gesundheits- oder Lebensmittelbehörden streng getestet und als unbedenklich deklariert werden, und dass sie keine Gefahr darstellen. Das ist nicht der Fall. Wie das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" in der Ausgabe vom 10.4.2004 berichtete, können viele dieser Produkte Bestandteile enthalten, die nicht nur schaden, sondern sogar tödlich wirken können, beispielsweise, wenn sie mit anderen Medikamenten kombiniert werden. Es gebe praktisch keine Zahlen über die Wirksamkeit oder die Giftigkeit der meisten im Handel erhältlichen Supplemente, stellt der New Scientist fest.



Es werden in diesem Artikel nur Supplemente betrachtet, die nicht auf der Dopingliste stehen:
  • Eiweiss (eigentlich ein Bestandteil der Basisernährung)
  • Kohlenhydrate (eigentlich ein Bestandteil der Basisernährung)
  • Eisen
  • Carnitin
  • Kreatin
  • Mineralsalze
  • Vitamine
  • Antioxidantien
Vorgehen: Mit Hilfe einer wissenschaftlichen Literatursuche wurden themenbezogene Arbeiten der letzten 15 Jahre (1990-2004) gesucht. Die Arbeiten wurden in Bezug auf eine mögliche Leistungsförderung im Sport und speziell im Schwimmen ausgewertet. Die Resultate werden gezeigt mit Zugriff auf die englischen Zusammenfassungen und vollständigen Zitate.

Introduction and method

Topic. The ever remaining question is if vitamins, trace elements, antioxidants and other dietary supplements enhance athletic performance. In fact, many swimmers consume supplements thinking that "if they don't help they don't harm" or "the more the better".

Definition. Dietary supplements are products taken in addition to the normal base diet. Supplements should not be taken over longer periods of time and not without recommendation by an expert person. Basically, the principles of what a healthy diet is also apply for athletes. Swallowing supplements cannot compensate a wrong or imbalanced diet [Source: Dopinginfo.ch].

More harm than good? Most people assume that the vitamin A, B, C or D, or iron, selenium, manganese, or cod liver oil, or ginseng, Ginkgko or St John's wort they swallow has been rigorously tested by government and declared harmless. It has not. The British science magazine "New Scientist" reported in it's edition of 10th April 2004 that many of these products can contain ingredients that can harm or even kill people. In particular, if taken alongside certain prescription drugs. There are almost no figures on the efficacy or toxicity of most dietary supplements available New Scientist concludes.

Only supplements are considered in this article that are not listed as prohibited substances:
  • Protein (actually part of the base diet)
  • Carbohydrates (actually part of the base diet)
  • Iron
  • Carnitine
  • Creatine
  • Minerals
  • Vitamins
  • Antioxidants
Method: It was searched for relevant scientific research during the last 15 years (1990-2004). The research papers were analysed if there is an effect of the supplements on athletic or swimming performance. The results are presented below with access to the corresponding abstracts and sources (to get to the results in English scroll down or click).

Ergebnisse

Wichtig: Die folgenden Resultate basieren auf einer gesunden und kalorisch ausreichenden Basisernährung (inkl. rotes Fleisch, kein Vegetarismus [mehr über vegetarische Diät und Sport]). Leider ernähren sich aber viele Sportlerinnen und Sportler ungenügend wie kürzlich an einer ETH-Fachtagung berichtet wurde.

Ein wichtiges Ergebnis war, dass viele Sportlerinnen und Sportler zu wenig essen - besonders Kohlenhydrate. Aus diesem Grund wurden die Kohlenhydrate mit in die Literaturrecherche einbezogen.

Supplement Effekt Literatur (Zitat und Zusammenfassung auf Englisch)
EiweissKein Nutzen
KohlenhydrateJa, sehr wichtig für die Regeneration ist die Zufuhr unmittelbar nach dem Training oder besser schon während dem Training bzw. Wettkampf. Die Einnahme unmittelbar vor dem Wettkampf ist nicht leistungssteigernd.
EisenKein Nutzen
CarnitinKein Nutzen
KreatinMöglicherweise Nutzen bei hoher Intensität (Anwendung und Dosierung)
MineralienKein Nutzen
VitamineKein Nutzen
AntioxidantienKein Nutzen

Weitere Links



Results

Note: The following results are based on a healthy and caloric unrestricted diet (including red meat, no vegetarian [more about vegetarian diet and sport]). Unfortunately many athletes have a inbalanced or insufficient diet as was reported at an international conference on sports nutrition at the Swiss Federal Institute of Technology (ETH) in 2003.

It was surprising to hear that many athletes do not eat enough in particular carbohydrates. This is why the effect of carbohydrates on performance is also mentioned.

Supplement Effect Source (Reference and abstract)
ProteinNo effect
CarbohydratesPositive effect. Paramount for the regeneration and recovery is sufficient supply after or even during exercise. No beneficial effect if taken immediately before.
IronNo effect
CarnitineNo effect
CreatineLikely effect on high power exercise (More information and regimen)
MineralsNo effect
VitaminsNo effect
AntioxidantsNo effect

More information



an den Anfang | Top


Zurück | Back: Home | Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice