SV LIMMAT

Schwimmverein Limmat Zürich



Schwimmverein Limmat Zürich - Zurück:
Homepage | Ratgeber und Tips | Doping-Archiv

sport sports schwimmen swimming

Welcher Trainer hat am meisten Schwimmer/innen in der International Hall of Fame?

Which coach has most swimmers in the International Hall of Fame?

© Übersetzung und Layout: Felix Gmünder, Schwimmverein Limmat Zürich
George Haines
George Haines: 14 Schwimmer/innen Er ist auch der Einzige, der als Trainer 7 Olympoiamannschaften der USA betreute, er nahm als Mitglied der Trainerequipe an alle Olympiaden zwischen 1960 und 1984 teil und war während 40 Jahren ein Spitzentrainer. Er gründete 1951 den Santa Clara Swim Club mit nur 13 Schwimmer/innen und blieb dort während 23 Jahren. Er brachte einige der Besten der USA hervor, inklusive 300 Amerikanische Meister/innen, die mehr als 150 Weltrekorde erzielten. Santa Clar gewann in dieser Zeit 35 Amerikanische Mannschaftsmeistertitel. Er trainierte u.a. Schwimmer/innen wie seine Tochter Kerry, Chris Von Saltza, Steve Clark, Claudia Kolb, Don Schollander, und Donna de Varona. Haines platzierte 55 Schwimmer/innen in Olympiamannschaften. Nach Santa Clara trainierte er die Uni-Mannschaften der University of California Los Angeles und Stanford. 1982 gewann er mit seinen Schwimmerinnen den College Mannschaftstitel (NCAA) bevor er 1988 in den Ruhestand ging. George Haines: 14 Swimmers He is also the only coach who served on seven U.S. Olympic swim teams. Haines, who was on every single U.S. Olympic coaching staffs from 1960-1984, coached at the highest levels for 40 years. He founded the Santa Clara Swim Club in 1951 with just 13 swimmers and remained at Santa Clara for 23 years, producing some of America's greatest swimmers, including 300 All-Americans holding more than 150 world records. Santa Clara won 35 National AAU Team Championships under Haines with swimmers such as his own daughter Kerry, Chris Von Saltza, Steve Clark, Claudia Kolb, Don Schollander, and Donna de Varona. Haines placed 55 swimmers on Olympic teams. Following his club coaching days, Haines coached at UCLA and Stanford, winning the 1982 women's NCAA title, before retiring in 1988.



Schwimmverein Limmat: Zurück zur Hauptseite / an den Anfang