SV LIMMAT

Schwimmverein Limmat Zürich





Zurück | Back: Home | Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice

Welcher Teil des Trainings ist die grösste Herausforderung?

1. Oktober 1999

Which part of the workout is the biggest challenge?

1 October 1999

Adapted from Scott Rabalais, SWIM-Magazine 7/8 99, © Übersetzung Felix Gmünder, Schwimmverein Limmat Zürich
Die letzte Strecke einer harten Serie? Die Sprints? Oder der obligatorische Delfin-Set? Weit gefehlt!

Die wahre Herausforderung ist der Akt - oder die Kunst - ins Becken zu gelangen. Wie oft hast Du am Bassinrand gestanden, und nach Gründen gesucht, um den Gang ins Wasser zu verzögern. Irgendetwas im Hinterkopf sagte Dir, dass, wenn Du nur noch ein bisschen länger wartest, das Wasser vielleicht etwas wärmer wird. Aber irgendwann kommt der magische Moment, wenn der oder die Schwimmer/in sich dem Schicksal unterwerfend, aufgibt.
The very end of the main set? The race pace sprints? Or the mandatory butterfly set? You missed it!

The real challenge comes before any swimming takes place. It's the act - or the art - of getting in the pool. How many times have you stood on the pool deck, devising reasons for prolonging your water entry. There seems to be something in the back of every swimmer's mind that says, "If I wait a just little bit longer, the water may become just a little warmer". But there always comes that magical moment when swimmers surrender to their ultimate fate.
Keine zwei SchwimmerInnen tun dies auf die gleiche Weise:

Die Zehentester
Sie prüfen die Wassertemperatur mit der Zehe - und betrügen sich selber, weil die kalten Gliedmassen wärmeres Wasser vortäuschen. Manche brauchen noch einen zweiten Test: Sie prüfen die Temperatur mit den Fingern, was aus besagten Gründen genauso ungenau ist.
Die Brillentändler
Sind die Brillen wirklich so kompliziert? Man muss das Gummiband anziehen oder lösen, der Steg sitzt nicht genau, die Gläser beschlagen sich. Nahe verwandt mit den Brillentändlern sind die Badekappentändler, man trifft sie vor allem bei den langhaarigen Frauen an. Bis die Kappen mal endlich sitzen! Die Männer können inzwischen den bereits zweimal gebundenen Badehosenbändel nochmals prüfen, nur um auf Nummer sicher zu gehen. Fast ausgestorben sind die mit dem gerissenen Bändel, den Materialwissenschaften sei Dank!
Die versäumenden Redner
Hast Du Sorgen? Der beste Moment, um Deine Sorgen los zu werden ist vor dem Training. Dein Teamkollege oder -kollegin wird dir dankbar sein.
Die Stretcher
Das ist wenigstens eine konstruktive Variante! Wie kann sich der Trainer nur aufregen über jemanden, der so fleissig die Beweglichkeit verbessert?
Die Starrer
Die introvertierten Typen haben nichts zu sagen, sie stretchen nicht, sie starren einfach ans andere Ende des Pools, so wie wenn sie meditieren würden.
Die Langsameinsteiger
Zentimeter um Zentimeter gleiten sie ins Wasser, das dauert so eine Minute. Und was sie dabei vergessen: Das langsame Hineingleiten vergeudet nur Kräfte. Es gibt verschiedene Techniken, beispielsweise die Benutzung der Leiter oder der Beckenecke, um einige zu nennen.
Bestimmt und gewagt.
Das Gegenteil der Langsameinsteiger sind die, die zuerst im Wasser sein wollen und damit zeigen, dass sie nichts schreckt. Sehr oft praktizieren sie den Rennstart und tarzanhaftes Geschrei.
Die Hüpfer
Ganz gleich mit welcher Art sie ins Wasser gelangt sind, die Hüpfer müssen erst mal auf dem Beckenboden einige Male Hopsen und in die Höhe schiessen. Je kälter das Wasser desto öfter hopsen sie. Das Positive daran ist, dass sie die Sprungkraft verbessern.
Die Nonchalanten
Vereinzelt sind auch die relativ seltenen Typen, die gekommen sind um zu schwimmen und nicht um irgendwelche Rituale zu zelebrieren. Sie gehen zum Pool setzen Brille und Badekappe auf und beginnen das Training ohne zu zögern mit einem regulären Startsprung.
Zum Trost für alle
Der Pool der Zukunft wird zu Beginn des Trainings 32 Grad aufweisen und sich dann pro 100 m zurückgelegte Strecke um 1 Grad abkühlen. Nach dem "Aufwärmen" wird er die normale Temperatur von 26-27 Grad erreicht haben...
No two swimmers enter the water exactly the same:

Toe Testers
They check the water temperature by dropping the big toe below the surface. This measurement is misleading because the cold extremities pretend warmer water. Some rely on a second test: he or she will reach down and do the finger test, which is just as inaccurate.
Goggle Fiddler
Are goggles really this complicated? The strap needs to be tightened, no, loosened. The nosepiece is not quite right. The lenses are fogged. Closely related to the goggle fiddler is the "cap adjuster". Long-haired females dominate this category. How long it takes to fit! Males tend to double check the suit-string they have tied twice just to make sure. Practically extinct are broken strings thanks to material scientists!
Tardy Talkers
Got a problem? Just stand on the side of the pool instead of warm-up delaying a friend's entry and spill it out.
Stretchers
At least this is constructive. How can a coach be upset with a swimmer who is diligently his or her flexibility?
Cold Stare
The more introverted types have nothing to say, nor are they going to stretch. They deliver a cold stare to the other end of the pool, just as they were in a meditation.
Slow Descent
Dropping slowly inch by inch, these swimmers must allot a full minute to enter the pool. The forget that they spend so much energy by slowly dropping in the pool. There are many varieties: using a ladder or the pool edge just to name a few.
Bold and Daring
Just the opposite of the slow descenders, the bold and daring demonstrate that nothing can deter them. On occasion they will practise the running start and Tarzan yells.
Jumpers
Jumpers can use the above tactics to enter the pool, but once in, they are characterized by repetitive hopping up and down off the bottom of the pool. The colder the water, the more jumps are needed. On the positive side, jumpers are increasing leg strength.
Nonchalant
Scattered among the many swimmers are the relatively few who came to the pool to swim and not to display rituals. On the deck they quickly don their gear, step up and enter the pool with a start.
Consolation for everyone
The pool of the future will sport the option of degressive temperature: From the beginning of the workout the temperature will drop every 100 meters from 32 centigrade (90F) by 1 centigrade to 26-27 (79F) centigrade...



Zurück | Back: Home | Schwimmen Ratgeber und Tipps | Swimming Tips and Advice | an den Anfang | Top